Hyposensibilisierung

Entsprechend den Ergebnissen der Allergietestung kann in vielen Fällen eine sog. Hyposensibilisierung zur erfolgreichen Therapie der allergischen Beschwerden durchgeführt werden.allergie_startseite02

Diese Behandlung ist nach den neuesten WHO-Richtlinien die bestmögliche Therapie zur Vermeidung eines Etagenwechsels vom Heuschnupfen zum allergischen Asthma.

Die Hyposensibilisierungsbehandlung erfolgt durch regelmäßige Injektion von hochgereinigten Allergenen in größer werdenden Abständen.

In der Regel erstreckt sich die Therapie über ca. 3 Jahre.

Dabei kann eine Reduzierung der Beschwerden von bis zu 90% erzielt werden.

Kommentare sind geschlossen